fruchtportal.de

AMI-Frischeindex: Höhere Verbraucherpreise hemmten Nachfrage

29. August 2017

Im ersten Halbjahr 2017 mussten die Verbraucher dem AMI-Frischeindex zufolge 4,9 % mehr für frische Lebensmittel bezahlen als im Vorjahr. Diese Teuerung resultierte vor allem aus höheren Preisen in der Warengruppe Milch und Milchprodukte und wirkte sich negativ auf die Nachfrage der privaten Haushalte aus, so die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI).

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Zum Shop: AMI-Markt Chart 

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 25.08.2017)

Veröffentlichungsdatum: 29.08.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse