fruchtportal.de

EU-Exporte an Drittländer bei Obst um 7% und bei Gemüse um 8% abgenommen

20. Juli 2017

Das sind die Ergebnisse der EU-Obst- und -Gemüseexporte in den ersten vier Monaten 2017 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, die sich auf jeweils 1,3 Millionen Tonnen und 847.973 Tonnen belaufen, so die Daten von dem Europäischen Amt für Statistik (Eurostat), weitergegeben durch FEPEX.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel Birnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Das erste Ziel für das von den EU-Mitgliedsstaaten an Nicht-EU-Länder exportierte Obst ist Weißrussland mit 402.986 Tonnen, wovon 350.461 Tonnen Äpfel und Birnen entsprechen. Das zweite Ziel ist die Schweiz mit 99.000 Tonnen, davon sind 54.320 Tonnen Zitrusfrüchte, und Norwegen mit 71.689 Tonnen, davon 26.631 Tonnen Zitrusfrüchte und 32.816 Tonnen Äpfel und Birnen.

Bei einem Blick auf Gemüse sind die ersten drei Ziele der EU-Exporte an Drittländer die Schweiz, Weißrussland und Norwegen. Die Lieferungen an die Schweiz beliefen sich auf 123.697 Tonnen, verteilt auf ein breites Angebot an Produkten: Kartoffeln mit 32.961 Tonnen, Salat mit 16.832 Tonnen, Tomaten mit 13.945 Tonnen, Kohl mit 13.861 Tonnen.

Der Exporte von Gemüse an Weißrussland beliefen sich auf 96.973 Tonnen, wobei Kohl mit 27.602 Tonnen und Zwiebeln und Knoblauch mit 12.731 Tonnen hervorzuheben sind. Der Export an Norwegen belief sich auf 50.094 Tonnen, davon Kartoffeln auf 9.834 Tonnen und Tomaten auf 9.281 Tonnen.

Insgesamt beliefen sich die EU-Exporte von Obst und Gemüse an Drittländer in den ersten vier Monaten von 2017 auf 2,1 Millionen Tonnen. Der Wert stand bei 1.707 Millionen EUR, 1% mehr als in dem gleichen Zeitraum 2016, wovon 1.012 Millionen EUR Obst (+2%) und 694,5 Millionen EUR Gemüse (+1%) entsprechen.

FEPEX zufolge fallen die Exporte von Osbt und Gemüse aus der EU an Nicht-EU-Länder, wie die Daten für die ersten vier Monate zeigen, während die Importe aus diesen Ländern zunehmen. In dem erwähnten Zeitraum ist der EU-Import von Gemüse um 5% auf 1,09 Millionen Tonnen und von Obst um 5% auf 4,3 Millionen Tonnen gestiegen.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 20.07.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse