fruchtportal.de

Verbraucherpreise Mai 2017: Gemüse billiger gegenüber dem Vormonat April

16. Juni 2017

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Mai 2017 um 1,5 % höher als im Mai 2016. Die Preise für Nahrungsmittel blieben gegenüber dem Vormonat unverändert. Während insbesondere bei Gemüse spürbare Preissenkungen beobachtet wurden (- 4,6 %, darunter Tomaten: - 19,8 %; Gurken: - 14,2 %; Kopfsalat oder Eisbergsalat: - 12,4 %).

Bildquelle: Shutterstock.com Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich von Mai 2016 bis Mai 2017 um 2,4 % und damit etwas stärker als die Energiepreise. Der Preisauftrieb für Nahrungsmittel im Vorjahresvergleich hat sich damit verstärkt (April 2017: + 1,8 %). Teurer als ein Jahr zuvor war im Mai 2017 u.a. Obst (+ 1,2 %).

Im Vergleich zum April 2017 sank der Verbraucherpreisindex im Mai 2017 um 0,2 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 30. Mai 2017.

Quelle: Destatis

Veröffentlichungsdatum: 16.06.2017

Fruchtportal © 2004 - 2020
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse