fruchtportal.de

GfK: Umsatzanstieg beim Gemüse im Ostermonat

02. Juni 2017

Anders als ein besonderes Stück Fleisch sind Obst und Gemüse nicht unbedingt ausgeprägte Feiertagsgenüsse. Gerade deshalb kann sich der Umsatzzuwachs von fast vier Prozent (gegen den negativen Kalendereffekt von vier Prozent) mehr als sehen lassen. Dies geht aus dem "Consumer Index April 2017" des GfK hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Spargel
Bildquelle: Shutterstock.com

Freilich lag vieles auch an den Preisen, die sowohl beim Obst als auch beim Gemüse um rund sechs Prozent höher waren als im Vorjahresmonat.

Wertmäßig entwickelten sich die beiden Bereiche trotzdem unterschiedlich. Während Obst leichte Umsatzeinbußen verzeichnete, gab es beim Gemüse einen Umsatzanstieg. Das lag vor allem am Beginn der Spargelsaison.  Spargel war im April 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat um neun Prozent günstiger und wurde deutlich mehr gekauft, was zu einem Umsatzplus von 38 Prozent führte. Andere Gemüsesegmente waren dagegen rückläufig (z.B. Gurken, Paprika, Salate oder auch das Kohlgemüse).

Beim Obst konnten sich die Beeren und Exoten steigern, dagegen gingen Zitrusfrüchte, Kern- und Steinobst wertmäßig zurück.

Quelle: GfK Consumer Index April 2017

Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse