fruchtportal.de

China: Rückgang für Zitrusproduktion und Anstieg für Importe erwartet

23. Dezember 2016

Einem GAIN-Report des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) zufolge wird erwartet, dass die gesamte Zitrusproduktion der Saison 2016/17 wegen Problemen mit der Citrus-Greening-Krankheit und ungünstigen Wetterbedingungen, die sich negativ auf die Erträge auswirken, geringer sein wird. Die Preise für alle wichtigen Zitrusfrüchte steigen aufgrund einer kleineren Produktion.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Es wird erwartet, dass die Zitrusimporte bedingt durch die Verbrauchernachfrage (insbesondere in erstrangigen Städten) nach hochqualitativen und saisonal entgegengesetzten Früchten steigen wird.

Die Produktion in der Saison 2016/17 ist mit 6,2 Millionen Tonnen angekündigt, ein Rückgang von 10% gegenüber dem Vorjahr infolge andauernder Probleme mit der Citrus-Greening-Krankheit und ungünstigem Wetter im südlichen China. Citrus Greening und schlechtes Wetter beeinträchtigte auch die chinesischen Tangerinen/Mandarinen-Erträge, wobei für die Produktion eine Abnahme um 5% auf 19,3 Millionen Tonnen erwartet wird.

Quelle: USDA Gain

Veröffentlichungsdatum: 23.12.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse