fruchtportal.de

Ukraine hat Blaubeerexporte an EU mehr als verdoppelt

06. Oktober 2016

Die Ukraine hat im Sommer 2016 fast 1.200 Tonnen Blaubeeren exportiert, das 3,5-Fache wie in dem gleichen Zeitraum der Vorsaison, berichtete Fruit-Inform. Die EU-Länder waren für den größten Teil dieser Exporte verantwortlich. Die ukrainischen Exporteure lieferten im Sommer 2016 über 700 Tonnen Blaubeeren an die EU gegenüber nur 300 Tonnen ein Jahr davor. Die Niederlande und das UK waren die größten Abnehmer.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

„Solche Außenhandelsdaten bestätigen, dass ukrainische Blaubeeren in dem EU-Markt an Beliebtheit gewonnen haben und das Jahr 2016 ein echter Durchbruch war, da sich die Exporte an die EU mehr als verdoppelten“, sagte Tetiana Getman, osteuropäische Obst- und Gemüsemarktexpertin, laut Fruit-Inform. „Infolgedessen sind die Blaubeerpreis in der Ukraine trotz eines Anstiegs bei der Produktion noch relativ hoch.“

Laut Getman dehnen sich die Flächen für Blaubeeren in der Ukraine rasch aus, weshalb ihre Produktion wächst. „Die ukrainischen Erzeuger haben in den vergangenen 5 Jahren aktiv in den Blaubeeranbau investiert. Die Fläche für Blaubeeren belief sich 2016 auf 1.000 ha, 50% mehr als für Himbeeren. Infolgedessen wird die Ukraine höchstwahrscheinlich ihre Blaubeerproduktion in den nächsten Jahren steigern, während die Preise fallen werden“, sagte Getman.

Quelle: Fruit-Inform/ Shuvar

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse