fruchtportal.de

USA: USDA blickt auf Kartoffel- und Gemüseproduktionspraktiken

14. September 2016

In den nächsten Monaten plant der Nationale Landwirtschaftsstatistikdienst (NASS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA), tausende Erzeuger von Mais, Kartoffeln und Gemüse in den Vereinigten Staaten zu besuchen, um die Vegetable Chemical Use Survey (Untersuchung der chemischen Anwendungen für Gemüse) und die zweite Phase der Agricultural Resource Management Survey (ARMS II, Untersuchung des Landwirtschafts-Ressourcen-Managements) 2016 durchzuführen.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Beide Untersuchungen werden sich auf die chemischen Verwendungen und Produktionspraktiken dieser wichtigen Erträge konzentrieren.

„Die Landwirtschaftsproduktion in den Vereinigten Staaten entwickelt sich konstant und die Ergebnisse dieser Untersuchungen helfen sicherzustellen, dass die aktuellsten Informationen über Produktionspraktiken bereits verfügbar sind“, sagte die Direktorin der Zensus- und Umfragenabteilung des NASS, Barbara Rater. „Die befragten Erzeuger versicherten, dass die Entscheidungen, die ihre Industrie beeinflussen, auf Fakten basieren.“

Die Vegetable Chemical Use Survey ist Teil der Bemühung des NASS, aktuelle Statistiken über kommerzielle Dünger- und Pestizidverwendung sowie Schädlingskontrollpraktiken zu erhalten. Das Programm ändert aktuell den Fokus jedes Jahr unter den Gemüse-, Obst- und wichtigen Felderträgen. 

Veröffentlichungsdatum: 14.09.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse