fruchtportal.de

Die Newcomer: Prince de Bretagne Rhabarber und Mangold

15. August 2016

Zwei Stielgemüse, die die reichhaltige Angebotspalette von Prince de Bretagne ergänzen. Eine gelungene Diversifizierung im Freilandanbau und eine Bereicherung für Ihre Auslagen an bretonischen Terroir-Produkten. Rhabarber wurde erstmalig im Jahre 2012 angebaut. Mangold wurde letztes Jahr erstmalig angebaut.

Bildquelle: Shutterstock.com Rhabarber
Bildquelle: Shutterstock.com

Rhabarber

Rhabarber wurde erstmalig im Jahre 2012 in den bretonischen Küstengebieten angebaut. Seitdem können die Prince de Bretagne Erzeuger Quantität und Qualität über die gesamte Sommersaison hin anbieten.

Mangold

Mangold wurde letztes Jahr erstmalig angebaut. Nach zufriedenstellenden Ergebnissen, wurden dieses Jahr Anbauflächen und Volumen erheblich gesteigert. Die Prince de Bretagne Erzeuger bieten Ihnen zweierlei Saisonprodukte an: von Mai bis August, als zartes Frühgemüse und von September bis Januar als klassisches Herbstgemüse.

Mangold wird mit seinen großen Blättern, die ebenfalls verzehrbar sind, geerntet. Besonderen Fokus auf die Qualität der Blätter, die im Lastenheft garantiert wird. Das Verpackungsangebot ist besonders vielfältig: 
•    Mit weißen oder verschiedenfarbigen Stielen 
•    500 g oder 1 kg Bündel 
•    Bündel mit aufgedrucktem Gencode auf dem Klebeband oder nicht 
•    Kolli mit Schutzfolie oder nicht 
•    Präsentation mit abgeschnittenen Blättern oder gesamter Staude 

In Bio-Qualität ab September lieferbar.

Quelle: Newsletter Prince de Bretagne

Veröffentlichungsdatum: 15.08.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse