fruchtportal.de

Neuer Exportrekord mit Agrarlebensmittelexporten 'Made in Italy' 2016

22. Juli 2016

Mit einer Rekordzunahme von 12,1% sind die Lebensmittel 'Made in Italy' dabei, ihren größten Exportwachstumstrend zu verzeichnen. Das ergibt sich aus einer Analyse von Coldiretti bezüglich Istat-Daten für den Außenhandel im Monat Mai 2016, die zeigen, dass die Lebensmittel 'Made in Italy' dieses Jahr einen neuen Exportrekord ansteuern, wo sie 2015 bereits einen Rekord von 36,9 Milliarden EUR aufstellten.

Bildquelle: Shutterstock. Apfel essen
Bildquelle: Shutterstock.

Das größte Wachstum gab es innerhalb der Europäischen Union (+13,6%), aber die Zunahme in dem Agrarsektor, einschließlich Obst und Gemüse, ist auch außerhalb der Grenzen der EU (+9,6%) relevant, so Coldiretti, die wichtigste italienische Erzeugerorganisation auf nationaler und europäischer Ebene.

„Agrarlebensmittel haben wegen der positiven Wirkung des Ansehens in ausländischen Märkten, wo Lebensmittel 'Made in Italy' ein Synonym für Qualität sind, einen einzigartigen ziehenden Effekt für die gesamte Wirtschaft“, sagte der Präsident von Coldiretti, Roberto Moncalvo.

Der Trend in internationalen Märkten könnte sich durch einen effektiveren Schutz gegen die „Lebensmittelpiraterie“ weiter auf einen internationalen Umsatz von über 60 Milliarden EUR verbessern, fast der doppelte Wert der Agrarlebensmittelexporte. Dabei werden Worte, Farben, Standorte, Bilder, Namen und Rezepte verwendet, um für gefälschte Produkte den Schein von Italien zu erwecken, die nichts mit der nationalen Realität zu tun haben, sagte Coldiretti abschließend. 

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 22.07.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse