fruchtportal.de

Tafeläpfelbestände: Absatz erreichte zufriedenstellendes Niveau

04. April 2016

Im Februar und März nahm der Absatz an Tafeläpfeln in Europa langsam Fahrt auf und erreichte ein zufriedenstellendes Niveau. Diese Belebung im Absatz war nach der Jahreswende auch nötig, denn die EU-28 verfügte zum 1. März mit 2,75 Mio. t nur über einen um 3 % geringeren Lagerbestand als im ertragsstarken Vorjahr. Dies geht aus dem "Marktbericht März 2016" des Landesanstalts für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL) hervor.

Bildquelle: Shutterstock. Apfel
Bildquelle: Shutterstock.

Um eine rechtzeitige Räumung der Lager zu erreichen, muss sich der lebhafte Absatz auch in den kommenden Monaten weiter fortsetzen. Obwohl im Februar die EUBestände um fast 800.000 t abgebaut wurden, was mittelfristig ein gutes Ergebnis darstellt, ergibt sich gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Minus. Hier sind die Folgen des Russland-Embargos besonders spürbar. Insbesondere Polen fehlt der Mengenabfluss nach Russland, sodass hier der Mehrbestand zu den Vorjahren von Monat zu Monat wächst.

Da ist es umso erfreulicher, dass der westliche EU Binnenmarkt und die arabischen Länder sich als aufnahmefähig erweisen und ein hoher Anteil der Äpfel in die Industrie fließt. Zudem belastet der bei einigen Sorten große Anteil kleiner Kaliber den Markt. Erste Lieferungen der Südhemisphäre spielen dagegen kaum eine Rolle.

In Deutschland lagerten zum 1. März noch 227.400 t Äpfel. Das sind 5 % weniger als im Vorjahr. In Deutschland ist vom Rückgang vor allem der Süden betroffen. Am Bodensee beliefen sich die Vorräte zum Monatsanfang auf 74.700 t (-13 % gg. Vj.). In den Monaten Februar und März (KW 5 - 13) wurden hier 26.510 t Äpfel vermarktet. Davon flossen 2.744 t in die Verwertung.

Tafeläpfel der Kl. 1 erzielten einen Durchschnittspreis von 50,93 €/dt, Mostäpfel im Mittel 13,63 €/dt. Im Februar wurden für Bio-Äpfel frei Rampe Großhandel im Schnitt 128 €/dt bezahlt, im Naturkosteinzelhandel erzielte man 194 €/dt.

www.landwirtschaft-bw.info

Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd 

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2016

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse