fruchtportal.de

Spanien: Trockenheit verdoppelt Preis von Zitronen in Provinz Alicante

20. Oktober 2015

Die Zitronenerzeuger in der Provinz Alicante, die vor allem in dem Bezirk Vega Baja konzentriert sind, haben die Erntesaison begonnen, indem sie das Produkt zu einem Preis von rund 60 Cent pro Kilo verkaufen, der doppelte Preis, der im Durchschnitt während des Vorjahres gehandelt wurde, welcher bei rund 18 bis 35 Cent pro Kilo stand. Das ist eine willkommene Verbesserung für die Erzeuger, die über die letzten Jahre ständig Verluste des Wertes erlitten haben, berichtete ASAJA.

Zitronen

Der Hauptgrund für diese Aufwertung ist, dass es einen Rückgang der Produktion von rund 25% infolge hoher Temperaturen während der Monate Mai, Juni und Juli gab, was die Ernten reduzierte.

Die Vereinigung der Junglandwirte (ASAJA) von Alicante schätzt, dass dieses Jahr rund 244.080 Tonnen Zitronen geerntet werden, verglich mit 325.440 Tonnen letztes Jahr, und mit einer geringeren Produktion kommt ein höherer Verkaufswert. ASJA betont auch, dass es in den letzten Jahren einen Rückgang der Anbaufläche von Zitrusfrüchten infolge niedrigerer Marktpreise gab.

Quelle: ASAJA

Veröffentlichungsdatum: 20.10.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse