fruchtportal.de
BLE-Marktbericht KW 36 / 15

Pflaumen - Deutschland bestimmt das Geschäft

10. September 2015

Wie zuvor bestimmte Deutschland das Geschäft. Unter anderem konnte in erheblich angewachsenem Umfang auf Ortenauer, Fellenberg und Elena zugegriffen werden. Erste Presenta und President ergänzten das Sortiment. Spanien beteiligte sich speziell mit Red Beaut am Geschehen. 
 

Pflaumen

In Berlin kosteten neuerdings ankommende französische President 1,20 € je kg. Stanley aus Osteuropa dehnten ihre Präsenz aus. Sie hatten bezüglich ihrer Haltbarkeit Probleme, was sich negativ auf die Nachfrage und auf die Kurse auswirkte. Aus Italien stammten vorrangig Dro und Presenta. Generell verstärkte sich die Verfügbarkeit deutlich. Da sich auch das Interesse, zumindest zum Wochenende hin, verbesserte, wiesen die Notierungen keine gravierenden Veränderungen auf. In Frankfurt verteuerten sich einzelne Chargen etwas. Für Früchte mit konditionellen Schwierigkeiten, in Hamburg waren hiervon insbesondere inländische Bühler Frühzwetschgen betroffen, mussten die Forderungen merklich reduziert werden. Französische Reineclauden blieben konstant bewertet.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse