fruchtportal.de

Niederlande wollen mehr Forschung bezüglich biologischer Kontrolle

28. Juli 2015

Die Landwirtschaftsministerin Sharon Dijksma (Economische Zaken) will mehr Forschung bezüglich nichtchemischer Alternativen und risikoarmer Pflanzenschutzprodukte in der EU sehen. Es sollte auch die Zulassung von risikoarmen Kontrollen gefördert werden, sagte sie. In dem Europäischen Landwirtschafts- und Fischereirat setzte sich Dijksma am Motag, dem 13. Juli, für ein Grünerwerden des Kontroll-/Schutzpaketes mittels der Ausdehnung von biologischen, umweltfreundlichen und alternativen Maßnahmen und Ressourcen ein.

Bio Feld

Dijksma will Berichten zufolge eine schnellere Harmonisierung und einen gemeinsamen Ansatz für ein Paket grünerer Mittel in der EU. Diesen Herbst wird sie zu diesem Zweck einen Aktionsplan vorlegen.

Dijksma betonte, dass sie nicht beabsichtigt, nationale Aktionspläne für nachhaltigen Ertragsschutz zu adaptieren. Einige Mitgliedsstaaten drückten ihre Unterstützung für die Vorschläge der Ministerin aus.



Quelle: MEZ 

Veröffentlichungsdatum: 28.07.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse