fruchtportal.de

Nepal: Enorme Probleme bei der Beförderung und Lieferung von Obst und Gemüse

05. Mai 2015

Das schwere Erdbeben, welches das Kathmandu-Tal traf, zerstörte die Lieferbezirke des Landes vollständig. Seit dem Erdbeben bleiben die meisten Einzelhandelsläden in dem Kathmandu-Tal geschlossen. Einige waren in der Lage zu öffnen, aber nur für ein paar Stunden wärhrend des Tages. Aber diesen Einzelhändlern könnte in den kommenden Stunden das Angebot ausgehen.


Einkauf

Tatsächlich können die Großhändler infolge des Mangels an Arbeitskräften und durch Schwierigkeiten, etwas in Umlauf zu bringen, nicht liefern. Tonnen von Gemüse kamen aus Indien und der Provinz Dhading an, aber blieben in dem Großhandelsmarkt von Kalimati mangels Transport stecken. Letzten Dienstag erhielt der Großraum Kalimati nur 84 Tonnen Obst und Gemüse, während der Markt normalerweise 600-650 Tonnen pro Tag erhält.


Quelle: ekantipur.com/fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 05.05.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse