fruchtportal.de

Schweiz: Tomaten und Karotten weiterhin am beliebtesten

BLW-Marktbericht Früchte und Gemüse Februar 2015
01. April 2015

Im Jahr 2014 waren Tomaten mit 49 965 Tonnen das mengenmässig meistverkaufte Gemüse im Schweizer Detailhandel (ohne Industrieware, Gastronomieware und Direktverkäufe). An zweiter Stelle folgten Karotten (42 142 t) und an dritter Zwiebeln (20 258 t). Mit 264 Mio. Franken Umsatz lagen die Tomaten1 2014 auch wertmässig auf dem ersten Platz. An zweiter und dritter Stelle folgten Karotten (106 Mio. Fr.) und Peperoni (97 Mio. Fr.), wie der Fachbereich Marktbeobachtung des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) in einem Marktbericht mitteilt. Und wie entwickelten sich Verkaufsmenge und Umsatz im Schweizer Detailhandel bei den zehn beliebtesten Gemüsesorten zwischen 2013 und 2014?

www.blw.admin.ch
Grafik: Quellen: BLW, Marktbeobachtung; Nielsen Schweiz, Retail-/Konsumentenpanel, Warenkorb gemäss Def. BLW

Die Verkaufsmenge von Tomaten, Gurken2, Peperoni und Zucchetti stieg zwischen 2013 und 2014 um insgesamt 2573 Tonnen. Bei einzelnen Gemüsesorten wurde 2014 dennoch ein Verkaufsrückgang beobachtet, wie beispielsweise beim Chicorée (-446 t) und Eisbergsalat (-406 t). Der deutlichste Umsatzanstieg zwischen 2013 und 2014 verzeichneten die Tomaten (+10 Mio. Fr.).

Für mehr Informationen: www.blw.admin.ch

Quelle: Bundesamt für Landwirtschaft BLW

Veröffentlichungsdatum: 01.04.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse