fruchtportal.de

Peru: Schrittweise Zunahme der Physalis-Exporte

26. März 2015

Das Unternehmen „Sierra Exportadora“ hat bekannt gegeben, dass der Wert der Physalis-Exporte von 160.000 USD 2010 auf 1,6 Millionen USD 2014 gestiegen ist. Das ist ein Anstieg von nicht weniger als 900% und eine außergewöhnliche Zunahme des Wertes der peruanischen Physalis-Exporte. Über 50% dieser Exporte werden an die Vereinigten Staaten und nach Deutschland geliefert, wo die Nachfrage stark bleibt und zunimmt. Die Früchte, die als die „Kirsche von Peru“ bekannt sind, kommen ursprünglich aus den Anden und wurden nach 500 Jahren in Vergessenheit wiederentdeckt. Sie waren bereits Teil der Ernährung der Inka. Die Frucht gehört zu der Familie der Nachtschattengewächse (Solanacea), ebenso wie Karotffeln, Tomaten, Paprikas und Chilis.

Quelle: rpp.com.pe, peruecologico.com.pe, fructidor.com

 

Veröffentlichungsdatum: 26.03.2015

Fruchtportal © 2004 - 2019
Online Fachzeitschrift für den internationalen Handel mit frischem Obst und Gemüse