Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

CO2-Reduzierung in der Lieferkette von Chiquita-Bananen an Albert Heijn

09. Oktober 2019

Bakker Barendrecht verwirklicht eine CO2-Reduzierung in der Lieferkette von Chiquita-Bananen für Albert-Heijn-Supermärtke in den Niederlanden, indem er Bargen nutzt. Dafür vereint das Unternehmen seine Kräfte mit Kloosterboer und BCTN, um die CO2-Emisisonen pro Container zu reduzieren.

Foto © Bakker Barendrecht
Foto © Bakker Barendrecht

Seit 30. September arbeiten BCTN, der größte Betreiber von „Inland-Container-Terminals“ in den Niederlanden und Belgien, und Kloosterboer, ein führender Logistikserviceanbieter für temperaturkontrollierte Lebensmittelprodukte in Westeuropa, zusammen, um Chiquita-Bananen nach der Ankunft der Hochseeschiffe in Vlissingen durch Inlandverschiffung über den Inland-Container-Terminal von BCTN, in Alblasserdam zu liefern. Diese werden dann bei der Ankunft mit dem Lkw zu dem Vertriebszentrum von Bakker Barendrecht transportiert.

Aktuell fahren jede Woche durchschnittlich 40 Lkw von Vlissingen direkt von Kloosterboer Vlissingen zu Bakker Barendrecht. Die Nutzung multimodalen Transports auf dieser Bargeroute begünstigt die Umwelt, da eine CO2-Verringerung von mehr als 50% pro Container erreicht werden wird.

Quelle: Bakker Barendrecht
 

Veröffentlichungsdatum: 09.10.2019

Schlagwörter

CO2-Reduzierung, Lieferkette, Chiquita, Bananen, Albert Heijn