Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Globaler Aprikosenmarkt wächst moderat um 2,8%

14. August 2019

Die globale Aprikosenproduktion belief sich 2018 auf 4,4 Millionen Tonnen, eine Zunahme von 4% gegenüber dem Vorjahr. Die Gesamtertragsmenge ist von 2007 bis 2018 mit einer durchschnittlichen Rate von 2,8% gestiegen, das Trendmuster blieb beständig bei nur geringen Schwankungen während des analysierten Zeitraums. 

Bildquelle: Shutterstock.com Aprikosen
Bildquelle: Shutterstock.com

Exporte 2007 bis 2018

Da IndexBox gerade einen neuen Bericht veröffentlicht hat, wurden 2018 rund 362.000 Tonnen Aprikosen weltweit exportiert, ein Anstieg von 2,4% gegenüber dem Vorjahr. Im Allgemeinen zeigten die Gesamtexporte von 2007 bis 2018 eine herausragende Expansion: ihre Menge ist mit einer durchschnittlichen Rate von 6,2% in den letzten elf Jahren gestiegen.

2018 war Spanien (101.000 Tonnen) der Hauptexporteur von Aprikosen mit 28% der Gesamtexporte. Darauf folgten Usbekistan (43.000 Tonnen) und Frankreich (37.000 Tonnen).

Die Einnahmen des globalen Aprikosenmarktes beliefen sich 2018 auf 5,9 Milliarden USD, ein Anstieg von 2,8% gegenüber dem Vorjahr. Diese Zahl spiegelt die Gesamteinnahmen der Erzeuger und Importeure wider. Der Marktwert ist mit einer durchschnittlichen Jahresrate von 1,9% in dem Zeitraum von 2007 bis 2018 gestiegen.

2018 stand die weltweit importierte Aprikosenmenge bei 360.000 Tonnen, eine Abnahme von 3,9% gegenüber dem Vorjahr. Was den Wert betrifft, standen die Aprikosenimporte bei 377 Millionen USD (IndexBox-Schätzungen) 2018. Die Importe der zwölf größten Importeure von Aprikosen, genauer Russland, Deutschland, Irak, Kasachstan, Pakistan, Frankreich, Italien, Großbritannien, Polen, Saudi-Arabien, Österreich und Schweiz, machten mehr als zwei Drittel der Gesamtimporte aus.

Um eine Zusammenfassung der wichtigen Ergebnisse des Berichtes zu lesen, klicken Sie hier: „World - Apricots - Market Analysis, Forecast, Size, Trends and Insights“.

Quelle: IndexBox AI Platform

Veröffentlichungsdatum: 14.08.2019

Schlagwörter

Global, Aprikosen, Markt. Fruchthandel, Studie