Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: Knappes Angebot an Frühkartoffeln

13. Juni 2019

Der heimische Frühkartoffelmarkt präsentiert sich in stabiler Verfassung. Hauptgrund ist die anhaltend knappe Angebotssituation. Die Hektarerträge bewegen sich in Ostösterreich weiterhin um die 20 t. Dabei fehlt es einfach noch immer an der Größe der Knollen.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Knollenwachstum hielt sich angesichts der Temperaturen von über 30° Grad in Grenzen. Daran dürfte sich, geht man nach den Wettervorhersagen, in den nächsten Tagen auch wenig ändern. Dem eingeschränkten Angebot steht eine rege Nachfrage gegenüber. Die Preise konnten sich entsprechend gut auf dem Vorwochenniveau behaupten.

In Niederösterreich und dem Burgenland wurden zu Wochenbeginn weiterhin meist 40 bis 45 Euro/100 kg bezahlt. In Oberösterreich haben letzte Woche auch die Erntearbeiten begonnen. Bei den unter Vlies produzierten Frühkartoffeln waren die Hektarerträge mit rund 30 t schon einigermaßen respektabel. Die ersten Heurigenpreise lagen hier noch bei 50 Euro/100 kg.

Quelle: lko.at - Marktbericht Österreich KW 24 / 2019

Veröffentlichungsdatum: 13.06.2019

Schlagwörter

Österreich, Angebot, Frühkartoffeln, knapp