Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Mercadona ersetzte Plastiktüten vollständig durch Papier und recycelte Materialien

18. April 2019

Seit dem 15. April sind Einwegplastiktüten aus allen Läden der spanischen Supermarktkette Mercadona beseitigt. In den mehr als 1.600 Läden wird es nur drei Optionen zum Transport des Einkaufs geben: Papiertüten, Tüten mit 50-70% recyceltem Plastik aus Verpackungen, die in ihren Läden verwendet wurden, und Bastkörbe.

Foto © Mercadona
Foto © Mercadona

Mercadona, die physische Supermärkte und Onlinehandel hat, beseitigte direkt in all ihren Läden die Plastikeinwegtüten.

Diese letzte Alternative ist das Ergebnis des gemeinsamen Engagements der Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten und ihre Beteiligung an der Nutzung von Ressourcen, an der Reduzierung, Wiederverwendung und dem Recycling zur Verlängerung des Lebens von Materialien und zur Verhinderung, dass sie auf Deponien enden.

Für ihre Herstellung nutzt das Unternehmen, dass die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft anwendet, jährlich mehr als 3.000 Tonnen Plastik aus den Verpackungen wieder, die in seinen Läden geborgen werden, die es dann zu seinen Logistikblöcken mit umgekehrter Logistik schickt und von dort zu dem autorisierten Saica-Manager, der daraus Granulat macht, sodass der Hersteller Plasbel ihnen ein zweites Leben in Form von Tüten zum Transport von Einkäufen geben kann.

Quelle: Mercadona

Veröffentlichungsdatum: 18.04.2019

Schlagwörter

Mercadona, ersetzen, Plastiktüten, Papier, recycelte Materialien