Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Special Fruit eröffnet die festliche Feiertagssaison mit Exoten

19. Dezember 2018

Die Tage werden kürzer und Kürbisse sind überall zu sehen, was bedeutet, Weihnachten ist nicht mehr lange hin. Exotische Früchte treten in dieser Zeit auch mehr in den Vordergrund. Während die Leute Passionsfrüchte, Granatäpfel und Papaya ganzjährig genießen, hat Special Fruit auch einige typische Dezemberknüller.

Foto © Special Fruit
Foto © Special Fruit

Die Verkäufe von Tamarillo, Feigen, Carambola (Sternfrucht), Baby-Ananas, Pitahaya (Drachenfrucht) und Litschi verdoppeln und vervierfachen sich manchmal sogar auch in dem letzten Monat des Jahres.

Diese Stars schmecken nicht nur gut, sie machen sich auch sehr gut auf der Festtafel oder um den Fondue-Topf. Zudem werden sie zunehmend in Dessert-Buffets eingearbeitet, um einen Hauch von Exotik in die ganzen Feierlichkeiten zu bringen.

logoSpecial Fruit sagt, dass sie diesen Bedarf mit ihrem BestChoice-Angebot an exotischen Früchten clever bedienen. Und gleichzeitig ermutigen sie auch neugierige Kunden, die Feiertagssaison gesünder, fairer und besonders festlich zu machen.

Was viele Kunden (noch) nicht wissen, ist, dass Special Fruits exotische Früchte eine recht lange Reise gemacht haben, bevor sie in dem Festmenü auftauchen. Mit der  Unterzeichnung der Verpflichtung der Sustainability Initiative Fruits and Vegetables (SIFAV) 2020, eine IDH-Initiative, will Special Fruit den Import dieser Früchte nachhaltig machen. Das bedeutet, dass die Erzeuger bezüglich Umwelt- und Lebensmittelsicherheitsaspekten geprüft und Kontrollen der sozialen Arbeitsbedingungen durchgeführt werden. Der Großteil der Menge ist nun aus nachhaltiger Produktion.

Das Unternehmen ergreift auch Initiativen bezüglich der Verpackung und testet kontinuierlich verschiedene Typen nachhaltiger Verpackung. Auf diese Weise ist die Sache von Anfang bis Ende nachhaltig. Genau so, wie Special Fruit es mag. www.specialfruit.com

Quelle: Special Fruit

Veröffentlichungsdatum: 19.12.2018

Schlagwörter

Special Fruit, Feiertagssaison, Exoten, fruchthandel