Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kanada kommt im Februar wieder nach Berlin zur Förderung des O&G-Exports

07. Dezember 2018

Kanada kommt wieder, das dritte Jahr in Folge zu der größten Obst- und Gemüsehandelsmesse der Welt, der Fruit Logistica, mit einem kanadischen Pavillon, um einige der besten Obst- und Gemüseexporte des Landes zu präsentieren und bei der Steigerung der Exporte  zu helfen und die kanadische Flagge zu hissen.

Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)
Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)

Eine Delegation, die aus mindestens 20 kanadischen Unternehmen, Erzeugern und Handelsorganisationen besteht, wird vom 6.-8. Februar in Berlin dabei sein.

Kanada gehört zu den Führenden der Welt bei der Produktion von Cranberries und Blaubeeren, zudem spielen Kirschen, Trauben, Baumfrüchte und Saskatoon-Beeren (Erlenblättrige Felsenbirne) wichtige Rollen bei den Obstwaren. Kanadas Gewächshausindustrie erzeugt Tomaten, Gurken, Salat, Paprikas, grüne Bohnen, Auberginen sowie Kräuter und Gemüse-Microgreens.

Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)
Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)

Aufgrund der hervorragenden kanadischen Präsenz bei der Fruit Logistica Berlin sagte der internationale Handelsexperte Richie Santosdiaz, „die Rückkehr Kanadas zur Fruit Logistica wird wertvoll sein, um der Welt weiter zu zeigen, was Kanada zu bieten hat. Die globale Teilnahme an der Fruit Logistica ist eine großartige Plattform für kanadische Exporteure von Obst und Gemüse, um ihre aktuellen und zukünftigen Käufer zu kontaktieren.“

Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)
Foto © Canadian Produce Marketing Association (CPMA)

Eine der vorgesehen Delegierten, Sue Lewis von der Canadian Produce Marketing Association (CPMA), sagte: „Die Förderung des internationalen Handels und der Investition mit ausländischen Märkten ist eine Priorität für den kanadischen Obst- und Gemüsesektor. Als eine Vereinigung, die über 860 Mitgliedsunternehmen repräsentiert, die Geschäfte in dem Obst- und Gemüsesektor machen, sieht die CPMA die Fruit Logistica Messe als eine wichtige Gelegenheit, um sich mit aktuellen und potentiellen ausländischen Handelspartnern zu beschäftigen.“ Andere Delegierte, die teilnehmen, sind aus der Provinz British Columbia (BC), die Fruit & Vegetable Resolution Dispute Company (FVRDC) und Air Canada Cargo.

Wenngleich Kanada für einen harten Winter bekannt ist, hat das Land, das der Landmasse nach das zweitgrößte der Welt ist, eine starke Obst- und Gemüseindustrie sowie breitere Gartenbauindustrie, die eine wichtige Rolle für seine Wirtschaft und die globale Obst- und Gemüseindustrie spielt. Laut Agriculture and Agrifoods Canada (AAFC) exportierte Kanada 2017 695 Millionen CAD (457,89 Millionen EUR) Obst und 1,8 Milliarden  CAD (1,19 Milliarden EUR) Gemüse (Feldgemüse, Gewächshausgemüse und Pilze).

Seit der Einführung des Freihandelsabkommens zwischen Kanada und der EU (CETA und CPTPP oder TPP11), das am 20. Dezember 2018 in Kraft tritt, versucht Kanada, den Handel nicht nur mit seinen historischen Handelspartnern, sondern auch mit neuen Möglichkeiten weiter zu fördern.



Quelle: CPMA

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2018

Schlagwörter

Kanada, Februar, Berlin, Förderung, O&G, Export, Fruit Logistica