Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chile: Mehr Apfelexporte und weniger Birnenexporte in der letzten Saison

07. November 2018

Für die Saison 2018/19 werden für Chiles Apfelproduktion 1,24 Millionen Tonnen und Exporte von 720.000 Tonnen erwartet, durchschnittliche Erträge vorausgesetzt und unter Beachtung einer Abnahme der 2017/18 gepflanzten Fläche von 4,2%. 

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Das schätzt ein Bericht des Global Agricultural Information Network (GAIN) des Auslandslandwirtschaftsdienstes (FAS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA). Die klimatischen Bedingungen in Chiles Anbauregionen waren bis jetzt normal, heißt es darin.

2017/18 sind Chiles Apfelexporte um 10% gegenüber 2016/17 (Daten Januar-August) gestiegen.

Der Bericht betont zudem, dass der Spitzenmarkt für chilenische Tafeltrauben die USA sind. Für die Exporte von Tafeltrauben 2018/19 wird eine Menge von 720.000 Tonnen erwartet, eine Abnahme von 1,5% gegenüber 2017/18, durchschnittliche Ertragsniveaus vorausgesetzt und unter Berücksichtigung von 1% Rückgang der Anbaufläche.

Chiles Birnenproduktion 2018/19 ist mit 250.000 Tonnen und Gesamtexporten von 127.000 Tonnen vorhergesagt, eine Exportabnahme von 2,3% gegenüber 2017/18. Chiles Birnenanbaufläche 2018/19 belief sich auf 8.217 ha, eine Abnahme von 2,8% gegenüber 2017/18.

Lesen Sie hier mehr (auf Englisch). pdf

Quelle: USDA FAS GAIN reports

Veröffentlichungsdatum: 07.11.2018

Schlagwörter

Chile, Apfel, Exporte, Birnen, Exporte