Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Der italienische Stand von CSO Italy auf Fruit Attraction wird größer

31. Oktober 2018

In Halle 3 der Messe Madrid wartete mit einer großen Ausstellungsfläche der Stand von CSO Italy erfolgreich mit der gemeinsamen Formel auf, die bereits auf der Fruit Logistica breit gefördert wurde. Ein offener und weiter Raum mit einer starken „natürlichen“ Assoziation und der Präsenz von 11 wichtigen Unternehmen für Obst und Gemüse „Made in Italy“.

Foto © CSO Italy
Foto © CSO Italy

Die beteiligten Unternehmen waren Alegra, Apofruit und Canova, Granfrutta Zani, Origine Group, Spreafico, CIV, Jingold, Mazzoni und Naturitalia und, für die Lieferkette, das Unternehmen Vignali Trasporti.

Geboten wurde das Beste des italienischen Obsts und Gemüses mit einer klaren Neigung zu dem Export auf den spanischen Markt, wo die Nachfrage nach Kiwis stetig wächst, aber auch nach Äpfeln und Birnen und dem ganzen Angebot an biologischen Frischprodukten und der Kategorie IV.

An dem Stand gab es einen herzlichen italienischen Empfang mit der Möglichkeit für Gäste und Kunden, Spezialitäten „Made in Italy“ zu probieren, die auf Früchten basieren. „Wir sind das siebente Mal auf der Fruit Attraction als CSO Italy. Das Wachstum dieser Veranstaltung veranlasste uns zu einer Expansion der Ausstellungsfläche, die dieses Jahr 256 m² erreicht hat“, sagte der Vorsitzende Paolo Bruni.

Spanien repräsentiert einen bedeutenden Markt für Italien, wobei es in der Rangliste der wichtigsten Zielländer für italienisches Obst an dritter Stelle steht. In den letzten drei Jahren wurden über 180.000 Tonnen Obst und Gemüse nach Spanien exportiert, wobei Äpfel, Kiwis und Tafeltrauben rund 90% davon ausmachten. Bei Gemüse sind die italienischen Exporte im Grunde stabil bei rund 11.000 Tonnen jährlich.

Quelle: CSO Italy

Veröffentlichungsdatum: 31.10.2018

Schlagwörter

Stand, CSO Italy, Messe, Fruit Attraction