Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU-Agrarlebensmittelexporte laufen weiter gut – Obstexporte deutlich geringer

25. Oktober 2018

Der monatliche Wert des EU-Agrarlebensmittelhandels im Juli 2018 stand fest bei 11,5 Milliarden EUR bei Exporten und 9,3 Milliarden EUR bei Importen. Der Wert der Exporte war 2% höher als im Juli 2017. Die Gemüseexporte erlebten jedoch eine bedeutende Abnahme der Exporte um 45 Millionen EUR. Auch die Importe von Gemüse sanken.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitrus
Bildquelle: Shutterstock.com

Der gesamte Agrarlebensmittelhandelsüberschuss ist auf 2,2 Milliarden EUR (+15%) gestiegen. Das sind die wichtigsten Ergebnisse des letzten monatlichen Handelsberichtes, der von der Europäischen Kommission veröffentlicht wurde.

Für den 12-monatigen Zeitraum von August 2017 bis Juli 2018 war Obst unter den EU-Agrarlebensmittelexporten, die den größten Rückgang bezüglich des Wertes (EUR Millionen) auf einer jährlichen Basis hatten. Zitrusfrüchte und Tropenfrüchte ausgenommen, verzeichneten die Obstexporte deutliche Verluste bei den Exportwerten (-13%).

Agrarlebensmittelimporte aus Drittländern waren in dem 12-monatigen Zeitraum zwischen Mai 2017 und April 2018 für 114,5 Milliarden EUR verantwortlich, das bedeutete eine Abnahme von 2,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Unter den höchsten Zunahmen bei den Importwerten in den letzten zwölf Monaten sind Frischobst (+6%) und Tropenfrüchte (+2%).

Lesen Sie den ganzen Bericht hier (auf Englisch) pdf.

Quelle: Europäische Kommission

Veröffentlichungsdatum: 25.10.2018

Schlagwörter

EU, Agrarlebensmittelexporte, Obst, Exporte, Statistik