Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neuster Bericht zeigt Einnahmesteigerung in EU-Gartenbausektor

25. Oktober 2018

Der neuste die Landwirtschaft betreffende Wirtschaftsüberblick, der die Jahre 2014 und 2015 abdeckt, zeigt, dass die Einnahmen in dem EU-Landwirtschaftssektor gestiegen sind. Dieser Anstieg kehrt den Rückgang um, den es 2013 gab. Besonders starkes Wachstum gab es in den Sektoren Gartenbau und Wein und bei permanenten Erträgen, vor allem Obst- und Beerenbäumen, -sträuchern, -Rebstöcken und Olivenbäumen.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst baum
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sind einige der Ergebnisse des Berichtes EU Farm Economics Overview, der von der Europäischen Kommission am 19. Oktober 2018 veröffentlicht wurde.

Der Bericht hebt zudem die breite Vielfalt an landwirtschaftlichen Strukturen und Systemen innerhalb der EU und die beträchtlichen Unterscheide zwischen Sektoren und Mitgliedsstaaten hervor. Von besonderem Interesse sind die fassbaren Unterscheide bei dem durchschnittlichen Farmwert zwischen verschiedenen EU-Ländern. Während Farmen in Dänemark und den Niederlanden mit durchschnittlich über 2,4 Millionen EUR besonders hoch bewertet werden, stehen die Farmen in Bulgarien und Rumänien demgegenüber bei einem durchschnittlichen Wert von unter 100.000 EUR.

Das kommt vor allem durch eine Kombination aus dem Wert der landwirtschaftlichen Flächen in den verschiedenen Ländern und der kapitalintensiveren Natur der Landwirtschaftssektoren einiger Mitgliedsstaaten. Auch Direktzahlungen stellen noch eine bedeutende Unterstützung für europäische Erzeuger dar, wobei sie 2015 im Durchschnitt 30% des Farmwertes in den 28 EU-Ländern ausmachten.

Lesen Sie den ganzen Bericht hier (auf Englisch) pdf.

Quelle: Europäische Kommission

Veröffentlichungsdatum: 25.10.2018

Schlagwörter

Einnahmesteigerung, EU, Landwirtschaftssektor, Statistik