Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kopfkohlernte in Schleswig-Holstein läuft an

23. Oktober 2018

Nach dem offiziellen Kohlanschnitt Mitte September läuft die Kohlernte in Schleswig-Holstein an. Zum Teil lässt man die Bestände auch noch wachsen, in der Hoffnung, dass sich der Ertrag noch verbessert. Aufgrund der extremen Trockenheit und Hitze werden bis zu 25 % Ertragseinbußen im Bundesdurchschnitt erwartet laut Bundesverband der Obst-, Gemüse- und Kartoffelverarbeitenden Industrie (BOKG).

Bildquelle: Shutterstock.com  Kopfkohl
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein geht im Durchschnitt von einer geringeren Erntemenge als im Vorjahr aus, da die Kohlflächen sehr unterschiedlich entwickelt sind, von guten bis zu schlechten Beständen. Aufgrund der extremen Trockenheit und Hitze sind die Kohlköpfe in diesem Jahr kleiner, aber dafür sehr schwer.

Derzeit ist die Aussicht für die Anbauer bei einem Preis von 22 bis 35 €/dt zwar gut, aber es wird kaum Ware gehandelt. Aufgrund der schlechten Preissituation 2017 wurde die Anbaufläche in diesem Jahr in Schleswig-Holstein um zirka 100 ha reduziert: Es werden auf rund 2.700 ha Weißkohl, Rotkohl und Wirsingkohl angebaut.

Quelle: LK Schleswig-Holstein

Veröffentlichungsdatum: 23.10.2018

Schlagwörter

Kopfkohl, Ernte, Schleswig-Holstein