Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Don Limon reist mit Deutscher Kanzlerin Merkel nach Afrika

09. Oktober 2018

Ende August 2018 gingen Angela Merkel und eine Geschäftsdelegation, bestehend aus verschiedenen Industrieführungspersonen und Unternehmern auf ihre erste gemeinsame Reise nach Afrika. Senegal, Nigeria und Ghana waren die drei ausgewählten Ziele. Auf der Agenda stand Veränderung mittels Wirtschaftsentwicklung und gut fundierter Beziehungen.

Foto © Don Limon
Foto © Don Limon

Die Kanzlerin hat sich diese Länder nicht zufällig ausgesucht, sondern setzt hier auf deren politische Entwicklung, um eine Grundlage zu schaffen, die die Fusion zwischen Europa und Afrika erlaubt. Alle drei Länder sind Demokratien und Teil der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS), die regionale Stabilität sicherstellen will. Auch der Zeitpunkt, nach Afrika zu reisen, um diese Botschaft zu fördern, kommt nicht überraschend. Der G20-Gipfel ist ein Jahr her, wo Deutschland sich für die Entwicklung Afrikas engagierte. Aber was sich verändert hat, ist die Fähigkeit der afrikanischen Länder, ihre Bedürfnisse effektiver zu artikulieren, während Europa dem Problem der illegalen Masseneinwanderung begegnet.

Zudem haben alle drei Länder in den letzten Monaten aktiv versucht, eine fundierte Grundlage zu schaffen, die ausländische Investitionen ermöglicht und sie sogar durch Sicherheiten und Subventionen fördert. „Compact with Africa“ (Vertrag mit Afrika) umfasst die notwendigsten Schritte, um eine große Menge ausländischer Investitionen zu bekommen. Es ist eine starke Grundlage. Ein erster Schritt, um Wirtschaftsentwicklung zu fördern.

Die Reise konzentrierte sich sehr auf die Förderung der Wirtschaftsentwicklung, womit Merkel hofft, 3 wichtige Veränderungen herbeizuführen.

Afrika ist wichtig! Und diese Reise unterstreicht diese Auffassung und den Glauben daran wirklich. Deutschland lernt langsam, aber sicher laufen, indem es versucht, aussichtsreiches Wachstum auf beiden Seiten sicherzustellen, während die Probleme wie Immigration und Armut bekämpft werden, sagte Don Limon. „Wir sind zuversichtlich, dass Don Limon Teil dieser Entwicklung sein wird, und beobachten, wie unsere Partner wachsen“, hieß es.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel (auf Englisch).

Quelle: Don Limon

Veröffentlichungsdatum: 09.10.2018

Schlagwörter

Don Limon, Deutschland, Kanzlerin, Merkel, Afrika