Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Neue Beere Haskap kann nun vermarktet werden

22. August 2018

Soloberry, das spanische Tochterunternehmen des britischen CPM Retail, hat die Erlaubnis von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erhalten, die Beere Haskap zu vermarkten. Das Unternehmen hat seit Ende 2015 darauf gewartet, dass diese Beere in die Novel-Food-Gesetzgebung aufgenommen wird, weil es ein neues Produkt auf dem EU-Markt ist.

Bildquelle: Shutterstock.com Haskap
Bildquelle: Shutterstock.com

Das berichtet der Nachrichtendienst der Abteilung des Niederländischen Landwirtschaftsministeriums.

Haskap ist der japanische Name für Lonicera caerulea und es ist der „Markenname“ der in Nordamerika genutzt wird, um die neueren Sorten essbarer blauer Heckenkirschen zu unterscheiden. Die seit mehr als 25 Jahren auf der Insel Hokkaido angebauten Beeren sind länglich und blau und ihr Geschmack ist eine Mischung aus Cranberry, Brombeere und Himbeere. Zudem hat sie mehr Antioxidantien als die Cranberry. Die Pflanze ist an nördliche Klimate wie das UK, Polen und Deutschland angepasst, wo sie abgesehen von Spanien bereits Anbaupartner hat.

Logo
Soloberry ist auf den Anbau von Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Brombeeren spezialisiert, die auf seinen 350 ha in Huelva und Marokko angebaut werden. 2017 nahm es fast 50 Millionen EUR ein.

Quelle: AgroBerichtenbuitenland/Alimerket

Veröffentlichungsdatum: 22.08.2018

Schlagwörter

Spanien, Beere, Haskap, vermarktet