Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Rückgang der Exporte andalusischer Orangen

21. August 2018

Die Exporte von Orangen aus Andalusien während der Saison 2017/18, von Oktober bis Mai, hatten eine um 9% kleinere Menge, aber waren nur um 1% geringer im Wert, verglichen mit dem Vorjahr. Das ergibt sich aus dem neusten Bericht über Zitrusexporte, der von der Preisbeobachtung (Observatorio de Precios) des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ländliche Entwicklung erstellt wurde.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie von revistamercados.com berichtet, stand in dem Report, dass die andalusische Orange für 77% der entscheidenden Exporte während der Saison verantwortlich ist. Speziell von Oktober bis Mai wurde eine Gesamtmenge von 234.880 Tonnen andalusischer Orangen exportiert, 190.381 Tonnen an die EU-Länder und der Rest an Nicht-EU-Länder, während es in der Vorsaison 256.919 Tonnen waren.

Schlussfolgerung war, dass die Exporte andalusischer Orangen innerhalb der EU eine Abnahme des Wertes um 8% gegenüber dem Vorjahr verzeichneten und die Exporte aus der EU heraus um 30% angewachsen sind.

Quelle: Revistamercados.com

Veröffentlichungsdatum: 21.08.2018

Schlagwörter

Spanien, Rückgang, Exporte, Andalusien, Orangen