Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland erhöht Import von Zitrusfrüchten um 12,2%

10. August 2018

Gemäß Zahlen von dem Bundeszolldienst (FCS) von Russland für Januar bis Juni 2018 erhöhte Russland den Import von Zitrusfrüchten um 12,2%. Generell hat der Anteil der Importe von Lebensmittelprodukten und Rohmaterialien für ihre Produktion während des berichteten Zeitraums etwas abgenommen, von 13,6% letztes Jahr auf 13,0%, wie Fruitnews.ru mitteilt.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitrus
Bildquelle: Shutterstock.com

Von der Gesamtmenge an Waren, die aus Nicht-GUS-Ländern importiert werden, haben Lebensmittelimporte einen Anteil von 11,9% (-0,4% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017). Für GUS-Länder beläuft sich der Anteil der Lebensmittelimporte an der Gesamtmenge auf 21,7% (-1,4%). Den Statistiken zufolge belief sich Russlands Außenhandelsumsatz auf 330,6 Milliarden USD und ist um 21,6% gegenüber Januar-Juni 2017 gestiegen. Die Handelsbilanz war positiv bei 98,0 Milliarden, 31,0 Milliarden mehr als im Januar-Juni 2017.

Die Exporte beliefen sich auf 214,3 Millionen USD (+26,5%). Der Anteil an Fremdländern macht 87,8% der Gesamtexporte aus, GUS sind 12,2%, wie FruitNews.ru entsprechend dem Pressedienst des FCS berichtet. Der Import in dem berichteten Zeitraum beträgt 116,3 Milliarden USD (+13,6%). Der Anteil von Fremdländern macht 88,9% der Gesamtimporte aus, der von GUS-Ländern 11,1%.

Quelle: FruitNews.ru

 

Veröffentlichungsdatum: 10.08.2018

Schlagwörter

Russland, Import, Zitrus