Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Inländischen Speisefrühkartoffeln trafen in üppigen Umfang ein

09. August 2018

Die fortschreitende Ernte bewirkte ausgedehnte Anlieferungen. Die Märkte waren reichlich versorgt. Neu ins Sortiment kamen Adretta, Afra sowie Christa und Gunda. Zudem tauchten erste Partien an Sieglinde auf, die in Moorböden kultiviert wurden.

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 31 / 18

Das anhaltende sommerliche Hoch und die Ferienzeit hatten die Nachfrage ein wenig entschleunigt; sie konnte nicht überall genügend befriedigen. Zum einen mussten daher die Händler ihre Forderungen etwas zurückschrauben, damit der Abverkauf nicht zu sehr stockte. Manchmal wurden dabei lediglich die unteren Grenzen der Preisspannen zurückgenommen. Zum anderen harmonierte die Bereitstellung wenigstens einigermaßen mit den Absatzmöglichkeiten, sodass die Bewertungen verschiedentlich auch auf ihrem bisherigen Niveau fixiert werden konnten.

Die italienischen Offerten standen nur noch in Restmengen zur Verfügung. Da deren Qualität nicht durchgängig zu überzeugen vermochte, waren die Vertreiber teilweise gezwungen, Vergünstigungen zu gewähren.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 31 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 09.08.2018

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht