Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Speisefrühkartoffeln: Vergünstigungen verbesserten oftmals die Verkaufsmöglichkeiten

02. August 2018

Die Verfügbarkeit von inländischen Speisefrühkartoffeln fiel in der Regel sehr reichlich aus. Manchmal waren die Mengen zu beträchtlich, um bei dem hitze- und ferieninduziert entschleunigten Interesse glatt unterzukommen. Vergünstigungen sollten daher die Verkaufsmöglichkeiten verbessern, was oftmals gelang.

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 30 / 18 Grafik

Verschiedentlich harmonierte das Maß des Angebots genügend mit dem der Nachfrage, sodass man die Bewertungen auf ihrem bisherigen Niveau belassen konnte.

Die langanhaltende Trockenheit machte sich bemerkbar. Die großen Kaliber trafen in einem begrenzten Umfang ein. In der Folge etablierten sich in diesem Sektor höhere Preise; weitere Tendenz: ansteigend. Die italienischen Zugänge verringerten sich fortlaufend. Punktuell litten diese Offerten zunehmend unter Konditionsschwächen. Das initiierte Verbilligungen. Einheimische Lagerware tauchte nur noch in einem marginalen Rahmen auf.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 30 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 02.08.2018

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, Speisefrühkartoffeln, Verkaufsmöglichkeiten