Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Studie: Automatisierte Kassen führen zu mehr Diebstählen

26. Juli 2018

Die automatisierten Kassen, die eigentlich installiert wurden, um Kosten und Warteschlangen zu verringern, führen zu einer Zunahme von Diebstählen in England, heißt es in einer Studie. Supermärkte, die mit automatischen Kassen ausgestattet sind, werden häufiger bestohlen (86%) als jene ohne (52%).

Bildquelle: Shutterstock.com Supermarkt Kasse
Bildquelle: Shutterstock.com

Das britische Magazin The Conversation veröffentlichte eine Studie von Emeline Taylor, eine Professorin für Kriminologie an der City University in London. „In dem Vereinigten Königreich gibt jeder 5. Kunde zu, regelmäßig an der Kasse zu stehlen, rund 15 GBP pro Monat, oder 1,6 Milliarden GBP (1,8 Milliarden EUR). Sie stehlen erst aus Versehen und stellen fest, wie leicht es war, weswegen  sie es dann weiter tun“, wurde aus der Studie von Emeline Taylor zitiert.

Zu den in der Obst- und Gemüseabteilung am meisten genutzten Strategien gehört: die Auswahl billigerer Produkte pro Kilo. Es wird 1 Kilo Avocados abgewogen, aber die Taste für „Karotten“ gedrückt, um den Strichcode-Aufkleber mit dem billigeren Preis auszudrucken. Das passierte so häufig, dass ein Laden eine höhere Verkaufsmenge an Karotten verzeichnete als überhaupt im Bestand vorhanden waren.

Es wird angenommen, dass im Jahr 2019 eine Zahl von 325.000 automatisierten Kassen erreicht wird (190.000 im Jahr 2013). Aber das Verhältnis von „Arbeitskosteneinsparung / Anstieg der Diebstähle“ hält nun einige Supermärkte davon ab und einige amerikanische Marken (Albertsons, Big Y Supermarket, Pavilions, Vins) haben sie sogar wieder entfernt, heißt es.

Quelle: fructidor.com, theconversation.com

Veröffentlichungsdatum: 26.07.2018

Schlagwörter

England, automatisiert, Kassen, Diebstählen, Studie