Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Rückgang Zitrusproduktion EU-28 geringer als erwartet

22. Juni 2018

In dem Handelsjahr 2017/18 ist vorhergesagt, dass die Zitrusproduktion der EU-28 11,095 Millionen Tonnen erreicht, 2,4% mehr als die vorhergehenden Schätzungen und ein Gesamtrückgang von 6,3% gegenüber dem Vorjahr. Das wurde von dem US-Landwirtschaftsministerium (USDA) in dem halbjährlichen GAIN-Report für die Zitrusproduktion der EU-28 berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Oranges
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Rückgang kommt durch eine Abnahme der Produktion in den primären Zitrusregionen der EU-28. Spanien erwartet 10% weniger Zitrusproduktion als im Vorjahr mit 6,3 Millionen Tonnen, während Italien eine Abnahme von 3,6% bei der Zitrusproduktion vorhersagt, die auf ein Endergebnis von 3 Millionen Tonnen kommt. Die Trockenheit und hohen Temperaturen von 2017 sind in Kombination mit dem Zitruszyklus die Hauptgründe für diese Abnahme. Infolgedessen wird erwartet, dass die Orangensaftproduktion der EU-28 in dem Handelsjahr 2017/18 sinkt. Strategische Märkte für die Zitrusexporte der EU-28 sind weiterhin China, Naher Osten und Kanada. Der Zitrushandel zwischen den USA und der EU-28 folgt weiterhin einem Abwärtstrend, ausgenommen für Zitronen der EU-28. Der Schaden durch Hurrikan Irma in Florida im September 2017 könnte sich negativ auf die EU-Orangensaftimporte aus den USA auswirken.

Quelle: FAS USDA

Veröffentlichungsdatum: 22.06.2018

Schlagwörter

Rückgang, Zitrus, Produktion, EU