Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Keine Stellenmeldepflicht für Hilfsarbeiter/in (Gemüse)

08. Juni 2018

Nach Abklärungen und Rücksprache mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) sind Hilfsarbeiter im Gemüsebau nicht meldepflichtig. Wie der Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) berichtet, hat das SECO kürzlich eine Check-Up-Liste herausgegeben, womit sich überprüfen lässt, ob eine Stelle meldepflichtig ist.

Bildquelle: Shutterstock.com Hilfsarbeiter/in Gemüse
Bildquelle: Shutterstock.com

Landwirtschaftliche Gehilfen sind meldepflichtig. Der VSGP rät den Gemüseproduzenten bei der Ausschreibung einer Stelle auf die korrekte Berufsbezeichnung zu achten.

Weiter von der Stellenmeldepflicht befreit sind Berufe mit der Bezeichnung:
Gemüsegärtner/in
Gemüsebauer/Gemüsebäuerin
Gemüsegärtner/in mit Meisterdiplom
Gemüsegartenarbeiter/in
Früchte- und Gemüsespezialist/in, eidg. FA

Ab dem 1. Juli 2018 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) Stellen in Berufsarten mit schweizweit mindestens 8 Prozent Arbeitslosigkeit zu melden. Davon betroffen sind auch die Angestellten in der Landwirtschaft. Mit der Einführung der Stellenmeldepflicht müssen Betriebsleiter freie Stellen zuerst der öffentlichen Arbeitsvermittlung melden.

In der Liste der Berufsarten ist festgehalten, welche Berufsarten vom 1. Juli 2018 bis und mit 31. Dezember 2019 bei einem Schwellenwert von 8 Prozent Arbeitslosigkeit meldepflichtig sind.

Weitere Informationen unter: www.arbeit.swiss

Quelle: VSGP

Veröffentlichungsdatum: 08.06.2018

Schlagwörter

Stellenmeldepflicht, Hilfsarbeiter/in, gemüse