Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

EU-Expertengruppe für landwirtschaftliche Zusammenarbeit mit Afrika

07. Juni 2018

Die EU-Kommission hat jüngst eine Task Force Rural Africa ins Leben gerufen, eine Expertengruppe, die Fachwissen, Beratung und mögliche Empfehlungen zur Stärkung der europäischen Partnerschaft mit den afrikanischen Lebensmittelund Landwirtschaftssektoren bereitstellen wird, so der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV).

Bildquelle: Shutterstock.com  Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Taskforce soll klären, wie öffentliche und private Investitionen in nachhaltige afrikanische Landwirtschaft gefördert werden können. Des Weiteren soll sie untersuchen, wie Wissen und Know-how am besten verteilt werden können, um Arbeitsplätze zu schaffen und einkommensschaffende Aktivitäten im ländlichen Afrika zu ermöglichen. Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die Ermittlung von Strategien zur Förderung und Priorisierung von Agrarpolitik und Regulierungsreformen in afrikanischen Ländern. Gleichzeitig sollen EU-basierte private Investitionen erleichtert, sowie der innerafrikanische Handel und die Ausfuhren aus afrikanischen Ländern gefördert werden.

Die Task Force wird bis Januar 2019 einen abschließenden Bericht mit Empfehlungen und möglichen Initiativen vorlegen, die zur gemeinsamen AfrikaEU-Strategie, zur Agenda 2030 und zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung beitragen sollen.

Quelle: DFHV Newsletter aktuell 5/2018.
 

Veröffentlichungsdatum: 07.06.2018

Schlagwörter

EU, Expertengruppe, Landwirtschaftlich, Zusammenarbeit, Afrika