Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Streik trifft Bananenexporte von Honduras

05. Juni 2018

Die Bananenverkäufe waren im Vergleich zu dem ersten Quartal 2017 (134,6 Millionen USD) um 7,3 Millionen USD geringer, sagte die Zentralbank von Honduras in ihrem Bericht über den Außenhandel mit allgemeinen Handelswaren. Zwischen Januar und März schickte das zentralamerikanische Land 6.872 Kartons mit 18 kg Bananen ins Ausland, eine Abnahme von 20,9% gegenüber dem ersten Quartal 2017 (8.697 Kartons), so der Bericht.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Einnahmen mit Exporten honduranischer Bananen waren in dem ersten Quartal 2018 um 5,4% geringer als jene in dem gleichen Zeitraum 2017 und beliefen sich auf 127,3 Millionen USD, berichtete eine offizielle Quelle.

Die Zentralbank sagte, dass der Rückgang der Menge honduranischer Früchte, die in dem ersten Quartal verkauft wurden, seine Ursache vor allem in dem Streik hat, der von rund 2800 Arbeitern zwischen Ende 2017 und März 2018 in einem der Bananenunternehmen durchgeführt wurde, was sich negativ auf „die Produktion einiger Farmen“ auswirkte.

Der Preis eines Kartons Bananen erreichte einen Durchschnitt von 18,53 USD, 19,7% mehr als in dem Referenzzeitraum 2017, wo es 15,47 USD waren, so die Bank.

Die Einnahmen aus Exporten honduranischer Bananen beliefen sich 2017 auf 522,7 Millionen USD, so die Zahlen von der Zentralbank, wobei die USA der Hauptabnehmer waren.

Quelle: proceso.hn

Veröffentlichungsdatum: 05.06.2018

Schlagwörter

Streik, Bananen, Exporte, Honduras