Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: SPAR Kärnten starker Partner der Kärntner Landwirtschaft

05. Juni 2018

84 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher greifen beim Lebensmittelkauf am liebsten zu heimischen Produkten. SPAR als zu 100 Prozent österreichisches Familienunternehmen nimmt diese Vorlieben natürlich gerne auf und gestaltet sein Sortiment so lokal und regional wie möglich.

Paul Knafl, Franz Schebath, SPAR-Regionalitätsbeauftragte Astrid Leitner, Johannes Smole, Hannes Löschenkohl. Foto © SPAR/gleissfoto
Paul Knafl, Franz Schebath, SPAR-Regionalitätsbeauftragte Astrid Leitner, Johannes Smole, Hannes Löschenkohl. Foto © SPAR/gleissfoto

„2100 regionale Produkte von 119 regionalen Produzenten finden sich in den rund 130 Kärntner SPAR-Standorten“ weiß Dir. Mag. Paul Bacher, Geschäftsführer für SPAR Kärnten und Osttirol, „und viele davon stammen aus landwirtschaftlichen Betrieben.“

Für SPAR als 100% österreichisches Unternehmen haben heimische Qualität, traditionelle Vielfalt und regionale Wertschöpfung einen besonderen Stellenwert. „Das beweisen wir Tag für Tag mit einem großartigen Angebot an Produkten und traditionellen Spezialitäten aus allen heimischen Regionen“, so Bacher. „Möglich wird das durch die enge Partnerschaft mit unseren heimischen Bauern, Produzenten und Betrieben, die zum Teil schon seit vielen Generationen hervorragende Produkte erzeugen.“

Dafür, dass die Partnerschaften mit den Kärntner Bauern erfolgreich bleiben oder anderorts neue entstehen, sorgen bei SPAR sogenannte Regionalitätsbeauftragte. Diese sind ständig in Kontakt und Austausch mit Vertretern der heimischen Landwirtschaft und bemüht, das Angebot an regionalen Produkten zu erweitern.

Aus der Region für die Region

Viele der regionalen Produkte stammen in der Regel von kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben, weshalb einzelne Artikel oft nur in begrenzten Mengen verfügbar sind. Auch stammen manche der regionalen Produkte aus Freiland-Anbau, was zwangsläufig dazu führt, dass sie nur in den Saisonen erhältlich sind und vieles gibt es nur in den Regionen in denen es produziert wurde. „All diesen Einschränkungen zum Trotz sind wir stolz auf unsere stabile Partnerschaft mit Kärntens Bauern und hoffen zukünftig neue Landwirte für uns gewinnen zu können“, so Bacher abschließend.

Quelle: Spar Österreich

Veröffentlichungsdatum: 05.06.2018

Schlagwörter

SPAR, Kärnten, Partner, Landwirtschaft, Regional