Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chilenische Nektarinen- und Pfirsichexportsaison endet mit Anstieg von 11%

28. Mai 2018

Die Nektarinen- und Pfirsichexporte sind zwischen den Saisons 2016/17 und 2017/18 jeweils um 8% und 20% auf 66.940 und 31.260 Tonnen gestiegen, so der Bericht zum Ende der Saison 2017/2018 von ASOEX, wie SimFRUIT berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Steinobst
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Präsident der Vereinigung der Obstexporteure von Chile AG (ASOEX), Ronald Bown Fernández, berichtete das Ende der Nektarinen- und Pfirsichexporte 2017/18 mit einer Gesamtlieferung von 98.200 Tonnen bei beiden Sorten, was eine Steigerung um 11,4% gegenüber der Vorsaison darstellt.

Nektarinen führen die Exporte mit einer Menge von 66.940 Tonnen und 8% mehr als letzte Saison an. Pfirsiche trugen eine Exportmenge von 31.260 Tonnen bei, 20% mehr als letzte Saison.

Die Verteilung dem Markt nach variierte entsprechend des jeweiligen Erzeugnisses. Bezüglich des Exportziels behalten Pfirsiche die gleichen Positionen wie in der Vorsaison, mit Nordamerika an erster Stelle und dann Lateinamerika mit einem jeweiligen Anteil von 60% und 35%.

Bown betonte, welche Bedeutung es hat, die Kunden über die Präsenz von Nektarinen in China zu informieren und ihren Konsum zu steigern. „Während der Saison, die gerade endete, führten wir diverse und kreative Werbeaktivitäten in den Märkten von Shanghai und Jiangnan in China durch, darunter Verkostungen, Ausstellungen auf Großhandelsmärkten und in Einzelhandelsverkaufsstellen sowie Interviews und Publikationen in der lokalen Presse und ein Seminar über WeChat.“

Quelle: SimFRUIT

Veröffentlichungsdatum: 28.05.2018

Schlagwörter

Chile, Nektarinen, Pfirsich, Exporte