Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrikanische Orangenfläche wächst stetig

16. Mai 2018

John Edmonds (Informationsleiter der CGA) hat die Baumzählung für 2017 beendet, wobei die enorme Zunahme der Fläche sowohl für Zitronen als auch Mandarinen sehr evident ist (es wird aber davon ausgegangen, dass Neueintritte in die Industrie nicht mit eingerechnet wurden, weswegen die Zahlen zu niedrig angegeben sind). Sowohl die Fläche von Valencia als auch Navel hat in demselben Zeitraum langsamer zugenommen, während Grapefruits stabil blieben.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Limpopo blieb die Provinz mit der größten Zitrusfläche, obwohl es dort beträchtliche Zunahmen sowohl an dem Ost- als auch Westkap gab. Mpumalanga erlebte über die Jahre einen Rückgang, vor allem wegen attraktiverer alternativer Erträge. Die anderen Regionen in dem südlichen Afrika blieben (insgesamt) stabil, wenngleich es einige merkliche Veränderungen in der Zusammensetzung gab. Dabei hatten KwaZulu-Natal (KZN, die Garten-Provinz) und Swasiland Abnahmen infolge der Attraktivität alternativer Erträge und die Zitrusfläche des Nordkaps verzeichnete Zunahmen. Das berichtete Justin Chadwick, Hauptgeschäftsführer (CEO) der Citrus Growers Association (CGA, Vereinigung der Zitruserzeuger von Südafrika), in seinem wöchentlichen Newsletter.

Quelle: CGA

Veröffentlichungsdatum: 16.05.2018

Schlagwörter

Südafrika, Orangen, Fläche