Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NEPG: Trotzt niedriger Preise in Nordwest-Europa für 2018 mehr Kartoffeln gepflanzt

09. Mai 2018

Die Vereinigung der Nordwest-Europäischen Kartoffelerzeuger (North-Western European Potato Growers, NEPG) schätzt, dass die Erzeuger in den 5 führenden Kartoffelanbauländern 0,4% mehr Kartoffeln als letztes Jahr pflanzen werden, trotz niedriger Preise während dieser Saison.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Aktuell sind die Bestände noch hoch, allerdings erwartet die NEPG aufgrund der späten Pflanzungen und des späteren Eintreffens der Frühsorten eine längere Angebotssaison für die verarbeitende Industrie als gewöhnlich. Die Situation für frische Tafelkartoffeln sollte ebenso sein.

Es wird erwartet, dass der Markt in den kommenden Monaten stärker geteilt sein wird. Einerseits gibt es bessere Qualität für einen höheren Preis und andererseits geringe Qualität gegenüber einem niedrigeren Preisniveau und fast keine Nachfrage mehr. Die NEPG hofft, dass es zum Ende der Saison genug Kartoffeln mit Frittierqualitäten geben wird.

Pflanzungen

Alle NEPG-Länder berichten ziemlich späte Pflanzungen. Auf dem Kontinent wurden fast alle Kartoffeln gepflanzt, allerdings wurde in Großbritannien in der ersten Mai-Woche nur die Hälfte verwirklicht. Frankreich, Belgien und Deutschland haben mehr Fläche angebaut, während die Niederlande die Fläche um 2,5% verringerten. Großbritannien hat im Moment keine Schätzung verfügbar, sodass der Fünfjahresdurchschnitt genutzt wurde, um die gepflanzte Fläche zu berechnen. Insgesamt sind es 0,4% mehr als letztes Jahr, allerdings 6,7% mehr gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt, was nicht auf einer Linie der steigenden Nachfrage der verarbeitenden Industrie steht, so die NEPG. Die Verfügbarkeit von Saatkartoffeln regte auch zu der Flächenausdehnung an ebenso wie die höhere Nachfrage nach Verträgen durch die Verarbeiter und der Mangel an Alternativen für die Erzeuger, da die Preise für Zuckerrüben und Weizen niedrig sind.

Den Schätzungen zufolge werden 585.608 ha Speisekartoffeln gepflanzt. In einigen Ländern gibt es einen Trend von dem Anbau von Tafelkartoffeln in Richtung Industriekartoffeln mit den ertragreicheren Sorten. Basierend auf den Erträgen des Fünfjahresdurchschnitts wird die Ernte 4% kleiner als diese Kartoffelsaison sein.

Es gibt auch einen Trend, mehr Kartoffeln für die Industrie der Stärkeherstellung in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden zu pflanzen. Diese Zahlen sind in der NEPG-Schätzung nicht enthalten.

Download NEPG Tabel Tafelkartoffeln pdf

Quelle: NEPG

Veröffentlichungsdatum: 09.05.2018

Schlagwörter

NEPG, Preise, Nordwest-Europa, Kartoffeln, Pflanzen