Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kasachstan hat Zwiebelexporte mehr als verfünffacht

11. April 2018

Im Januar 2018 hat Kasachstan seine Zwiebelexporte mehr als verfünffacht, verglichen mit dem gleichen Monat des Vorjahres, so Fruit-Inform. Die kasachischen Zwiebelexporte beliefen sich auf fast 5.000 Tonnen gegenüber nur 926 Tonnen im Januar 2017.

Bildquelle: Shutterstock.com Zwiebeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die gesamten Exporte im Juli 2017 bis Januar 2018 beliefen sich auf 34.000 Tonnen, ein Anstieg von 80% im Jahresvergleich, wobei es bedeutende Veränderungen in der Rangliste der Importeure gab. In der aktuellen Saison wurde Afghanistan zu dem führenden Importeur kasachischer Zwiebeln mit Importmengen von insgesamt 23.600 Tonnen. Fruit-Inform sagte zudem, dass Afghanistan in der vergangenen Saison keine Zwiebeln von Kasachstan kaufte.

Turkmenistan steht dank stetiger Importe von 9.000 Tonnen an zweiter Stelle. Derweil verringerte Kasachstan die Exporte an Usbekistan (der drittgrößte Importeur)
kräftig und sie beliefen sich auf knapp 475 Tonnen gegenüber 10.500 Tonnen im Juli 2016 bis Januar 2017.

Quelle: Fruit-Inform

 

Veröffentlichungsdatum: 11.04.2018

Schlagwörter

Kasachstan, Zwiebeln, Exporte