Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

2017 wurden in Sachsen-Anhalt 2 760 Tonnen Spargel geerntet

09. April 2018

Im Jahr 2017 wurden in 45 Betrieben auf 622,6 Hektar (ha) in Sachsen-Anhalt 2 760 Tonnen Spargel gestochen, das waren 44,3 Dezitonnen (dt) pro Hektar. Die Erntemenge hat sich gegenüber 2016 um 196 Tonnen (- 6,6 %) verringert. Der Ertrag pro Hektar sank binnen Jahresfrist um 4,4 Dezitonnen (2016: 48,7 dt/ha; 2017: 44,3 dt/ha).

Bildquelle: Shutterstock.com Spargelanbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Erntemenge sank, die Anbaufläche (2016: 606,5 ha) allerdings war gegenüber dem Vorjahr auf 622,6 Hektar gestiegen.

Im Landkreis Stendal befanden sich 2017 nicht nur die meisten Betriebe (16), die Spargel in Sachsen-Anhalt anbauten, sondern auch die größte Fläche mit 214,7 Hektar Spargelanbau. Der höchste Ertrag im letzten Jahr wurde jedoch mit 55,3 Dezitonnen pro Hektar im Jerichower Land gestochen.

Sachsen-Anhalt war hinter Brandenburg (3 881 ha) in den neuen Bundesländern das Bundesland mit den größten Spargelanbauflächen. Der durchschnittliche Ertrag pro Hektar war in Sachsen-Anhalt geringer als der Bundesdurchschnitt. So lag er mit 44,3 Dezitonnen pro Hektar im Jahr 2017 rund 12 Dezitonnen (12,1 dt) unter dem Bundesdurchschnitt von 56,4 Dezitonnen pro Hektar.

Quelle: Statistik Sachsen-Anhalt

 

Veröffentlichungsdatum: 09.04.2018

Schlagwörter

Sachsen-Anhalt, Spargel, Ernte, Statistik