Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien erwartet 8% mehr Steinobst für diese Saison

06. April 2018

Italien ist der führende Pfirsich- und Nektarinenerzeuger der EU-28. Italiens Pfirsich- und Nektarinenproduktion des Handelsjahres 2017/18 ist mit 1.362.749 Tonnen vorhergesagt, 8% mehr als in dem vorausgehenden (1.262.127 Tonnen) infolge größerer Mengen im Süden, mit +15% bei Pfirsichen und +19% bei Nektarinen.

Bildquelle: Shutterstock.com Pfirsiche
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie in einem GAIN-Report des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) berichtet, wird trotz geringerer Mengen im Norden, mit -3% bei Pfirsichen und -8% bei Nektarinen, Wachstum erwartet.

Italiens Cling-Pfirsich-Ernte wird wahrscheinlich 84.786 Tonnen erreichen, 24% mehr als 2016/17. Es wird eine ausgezeichnete Fruchtqualität vorhergesagt, mit kleineren Größen und höherem Zuckergehalt.

Deutschland führender Zielmarkt für Exporte

Die meisten italienischen Pfirsiche und Nektarinen werden frisch konsumiert. Die lokalen Verbraucher bevorzugen im Allgemeinen große, süße und fleischige Früchte, während die nordeuropäischen Märkte kleinere, etwas saurere und knackige Früchte bevorzugen.

Italien ist ein großer Pfirsich- und Nektarinenexporteur der EU-28. 2016 exportierte Italien 252.591 Tonnen Pfirsiche und Nektarinen, 6% weniger als 2015, infolge kleinerer Mengen für Deutschland (-16%), der führende Zielmarkt, der 36% der Gesamtexporte abnimmt.

Quelle: USDA

 

Veröffentlichungsdatum: 06.04.2018

Schlagwörter

Steinobst, Deutschland, Zielmarkt, Exporte