Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Nielsen: Lebensmittel in Europa - Umsätze 2017 um 3.1% gestiegen

29. März 2018

Der Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmittel und Getränke) ist 2017 um 3,1 Prozent angestiegen. Dies zeigen die aktuellen Zahlen von Nielsen zum Lebensmitteleinzelhandel in 21 europäischen Ländern. Die Menge entwickelte sich leicht positiv (+1,0%), bei steigenden Preisen (+2,1%).

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Lage in Deutschland

Die deutsche Wirtschaft entwickelt sich weiterhin positiv. 2017 betrug das Wirtschaftswachstum +2,2 Prozent, ein noch besseres Ergebnis als 2016 (1,9%) und 2015 (1,7%). Dies ist bereits das achte Jahr in dem die deutsche Wirtschaft wächst.

Entwicklungen im 4. Quartal

Das höchste Umsatzwachstum bei FMCG-Produkten unter den betrachteten EU-Ländern erreichte Ungarn mit einem Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, gefolgt von der Slowakei (+7,5%). Finnland (+1,7%) und Belgien (+1,8%) verzeichneten das geringste Quartalswachstum.

Betrachtet man die fünf großen westeuropäischen Märkte, so liegt Spanien im vierten Quartal an der Spitze (+5,3%), gefolgt von Großbritannien (+4,0%). Deutschland klettert mit +3,7 Prozent auf Platz drei.

Den kompletten Report können Sie auf der Webseite kostenfrei herunterladen.

Quelle: The Nielsen Company

Veröffentlichungsdatum: 29.03.2018

Schlagwörter

Lebensmittel, Europa, Umsätze, Studie