Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Das gehört zusammen: Obst, Gemüse und Schule

27. März 2018

Seit 2009 gibt es das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm – und seit der Verschmelzung mit dem Schulmilchprogramm beteiligen sich in Deutschland 12 Bundesländer daran. Insgesamt 26 Mio. Euro können sie pro Jahr von der EU abrufen, damit Grund- und Förderschulkinder mehr Obst und Gemüse essen.

Foto © 5 am Tag e.V.
Foto © 5 am Tag e.V.

Wie das Programm wirkt und ob es Optimierungsmöglichkeiten gibt, hat ein Expertenteam der Universitäten Bonn und Koblenz-Landau am Beispiel nordrhein-westfälischer Schulen untersucht.

Auch diese neue Studie bewies, dass Schulobstprogramme das Ernährungsverhalten der Kinder langfristig positiv beeinflussen. Die Kinder, die durchgehend mehrmals pro Woche in der Schule Obst und Gemüse erhielten, haben ihr Ernährungsverhalten auch zuhause geändert und auch an schulfrucht-freien Tagen mehr davon verzehrt. Sehr deutliche Effekte ergab die Studie bei Kindern in offenen Ganztagsschulen , die zweimal in der Woche Früchte erhielten. Doch dadurch profitieren nicht alle teilnehmenden Kinder gleichermaßen, weshalb nur zwei Lieferungen pro Woche nicht als sinnvoll angesehen werden.
 
Das bestätigt die Strategie des bevölkerungsreichsten Bundeslandes, das sich als eines der ersten Länder seit 2010 am Programm beteiligt. Fest stand hier von Anfang an: Mindestens drei Tage pro Woche und eine Teilnahme über mehrere Jahre müssen es sein, um die leckeren Produkte zum selbstverständlichen Teil des Schulalltags werden zu lassen.
 
logoAuch 5 am Tag meint: Obst und Gemüse gehören mehrmals in der Woche an alle Schulen, deshalb sollten auch Bund und Länder mehr Geld in die Ernährung unserer Kinder investieren, und auch die noch fehlenden Länder sollten ihre Ablehnung des Schulprogramms überdenken. Denn was in NRW erfolgreich funktioniert, kann auch in Hamburg oder Hessen klappen – wenn man will. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf www.5amtag.de/schule/schulfruchtprogramm/.

Quelle: 5 am Tag-Newsletter 1/2018

Veröffentlichungsdatum: 27.03.2018

Schlagwörter

Obst, gemüse, Schule