Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

USA: Ökologische Apfelflächen in Washington nehmen weiter zu

14. März 2018

Die Produktionsfläche für zertifizierte Bio-Äpfel in dem Staat Washington hat 2017 um 37% zugenommen und es wird erwartet, dass sie 2018 weiter auf 20% steigt. 2016 hatte der Staat 6.552 ha Apfelbäume mit ökologischer Zertifizierung, wobei 2017 weitere 1.717 ha auf die Zertifizierung warteten.

Bildquelle: Shutterstock.com Bio Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Von der Fläche in der Umstellung wurden nur 60% zertifiziert. Das Jahr 2017 schloss mit rund 9.000 zertifizierten ha ab, damit mehr als was erwartet wurde. Die Daten von dem Landwirtschaftsministerium des Staates Washington (WSDA) 2017 weisen darauf hin, dass dieses Jahr mindestens weitere 1.400 ha zertifiziert werden könnten, womit die Gesamtfläche auf 10.358 ha anwächst.

Das WSDA zeigt weitere 486 ha in der Umstellung an, die 2019 die Zertifizierung erhalten werden, während es in der Befragung der Unternehmen, die im Januar 2017 durchgeführt wurde, nur 398 ha waren.

Somit scheint es so, dass 2010 16% bis 20% mehr Fläche mit Apfelbäumen ökologisch zertifiziert sein werden als 2017, eine geringere Zunahme als die 37%, die es 2017 gab. Allerdings führte dieser Anstieg der Fläche um 37% zu einer Zunahme der geernteten Menge um 43% oder 4,7 Millionen Kartons mehr als 2016. Wenn es 2018 eine weitere Zunahme der Menge um 20% gibt, werden 3,1 Millionen Kartons hinzukommen.

Quelle: SimFRUIT mit Informationen von fruitgrowersnews

Veröffentlichungsdatum: 14.03.2018

Schlagwörter

USA:, ökologisch, Apfel, Flächen Washington