Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Honduras tritt als erster Exporteur von lateinamerikanischem Gemüse hervor

08. März 2018

Honduras ist der führende Exporteur von Gemüse in Zentralamerika geworden, indem es 45 Millionen USD (1,066 Millionen Lempira HNL) an Auslandswährung erzeugte, berichtet latribuna.

Bildquelle: Shutterstock.com Süßkartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Geschäftsführer der Nationalen Vereinigung der Industriealisten (Andi), German Perez de Estefen, bestätigte, dass es Honduras geschafft hat, die Exportmenge um 4,5% zu steigern. Die Exporte sind von 140.000 auf 146.000 Tonnen Gemüse gestiegen, erklärte er laut latribuna.

„Aktuell sind wir der größte Gemüseexporteur in der Region und Guatemala ist an zweiter Stelle“, bestätigte er. „Wir sind bei dem Thema orientalisches Gemüse wie Süßkartoffeln, Okra und bei verschiedenen Produkten gewachsen, die wir durch verschiedene Freihandelsabkommen ausdehnen“, sagte er.

In dem Vorjahr beliefen sich die Exporte auf 45 Millionen USD mit einer Zunahme von 5%, während Guatemala an zweiter Stelle auf 38 Millionen USD (900 Millionen HNL) kam.

Zu den Hauptabnehmermärkten gehören die USA und Europa, und die Öffnung des asiatischen Marktes, „gibt uns Möglichkeiten für Wachstum“, so Perez de Estefen laut latribuna.

Für dieses Jahr erlebt der Agrarlebensmittelsektor ein Wachstum  zwischen 12 und 14%.

Quelle: latribuna.hn
 

Veröffentlichungsdatum: 08.03.2018

Schlagwörter

Honduras, Exporteur, Lateinamerika, gemüse