Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Exporte chilenischer Blaubeeren übersteigen für 2017/18 erwartete Menge

01. März 2018

Die chilenische Blaubeerindustrie erwartet, diese Saison mit einem neuen Exportrekord von rund 106.000 Tonnen abzuschließen, ergeben Informationen, die von dem Comité de Arándanos de Chile-ASOEX (Blaubeerkomitee) in seinem Crop Report geliefert wurden, der von IQonsulting erstellt und von SimFRUIT berichtet wurde.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Während der 7. Woche 2018 wurden 4.863 Tonnen Blaubeeren aus Chile exportiert, wobei insgesamt 100.200 Tonnen in der Saison 2017/18 erreicht wurden, die bereits in ihrer finalen Etappe ist. Bei dieser Zahl wird die nationale Industrie in Woche 8 die anfänglich geschätzte Menge von 101.700 Tonnen übertreffen, hieß es.

Das Komitee betonte in seinem Bericht, dass die Gründe für diese gestiegene Menge „die guten Bedingungen für die Entwicklung der Früchte und die Durchführung der Erntearbeit sind, weswegen der prozentuale Exportanteil aus der Südzone gestiegen ist“. Nach einer Neubewertung wird eine Gesamtmenge von 106.000 Tonnen für die Saison erwartet, ein neuer Exportrekord, so SimFRUIT.

Bis jetzt ist die Verteilung der Lieferungen auf die Märkte 62,6% Nordamerika, 24,4% Europa und 12,8% Asien.

Export der Bio-Produktion

Bezüglich der Exporte von Bio-Blaubeeren sagt der Report, dass sie diese Woche nach 4 aufeinanderfolgenden Wochen mit über 1.100 Tonnen kleiner wurden. In Woche 7 waren es 716 Tonnen, aber dies repräsentiert einen Anteil von 15% an der Gesamtmenge dieser Frucht, die während der Woche exportiert wurde. Derweil beläuft sich die gesamte Menge an Bio-Blaubeeren in Woche 7 auf 9.174 Tonnen, 9,1% der insgesamt an die Welt gelieferten Menge.

Quelle: SimFRUIT gemäß dem Crop Report des Comité de Arándanos de Chile-ASOEX

Veröffentlichungsdatum: 01.03.2018

Schlagwörter

Exporte, Chile, Blaubeeren, Menge